Gemeinde Pöhl
Jocketa - Kurze Str. 5
08543 Pöhl

Tel.:+49 (0)37439 740-0
Fax.:+49 (0)37439 740-28
E-Mail:info@gemeinde-poehl.de
   Jocketa   |   Ruppertsgrün   |   Herlasgrün   
   Helmsgrün   |   Möschwitz   
   Liebau   |   Barthmühle   |   Neudörfel   
   Trieb   |   Rodlera   
   Rentzschmühle   |   Christgrün   

Gemeinde

 
Pöhl ist eine Flächengemeinde in Westsachsen, die sich auf knapp 37 Quadratkilometern Land erstreckt. 2600 Einwohner leben hier. Die Gemeinde besteht aus 5 Ortsteilen – Jocketa, Herlasgrün, Möschwitz, Helmsgrün und Ruppertsgrün. Im Zuge der ersten sächsischen Gemeindegebietsreform hatten sich diese ehemals selbstständigen Gemeinden 1994 zu einer zusammengeschlossen. Als Namen für die neue Gemeinde wählten sie den des im Zuge des Talsperrenbaus untergegangenen Dorfes Pöhl.

Die Talsperre Pöhl bildet den Mittelpunkt, um den sich die Pöhler Dörfer gruppieren.

Pöhl ist eine „wasserreiche“ Gemeinde, durch die neben vielen kleinen Bächen auch zwei Flüsse fließen – die Trieb und die Weiße Elster. Das Tal der Weißen Elster überspannt ab Jocketa die zweitgrößte Ziegelsteinbrücke der Welt, die Elstertalbrücke, über die der Eisenbahnverkehr zwischen Hof und Leipzig verkehrt. Sie ist die kleine Schwester, der nur wenige Kilometer entfernt in Netzschkau stehenden Göltzschtalbrücke.

Die Gemeinde Pöhl gehört keiner Verwaltungsgemeinschaft an. Sie verfügt über eine selbstständige Verwaltung, die von einer ehrenamtlich arbeitenden Bürgermeisterin verantwortet wird.